Foto: pixabay.com

Heimische Landwirtschaft muss uns mehr wert sein!

Landwirtschaft. Ein großes, schwieriges, wichtiges Thema. Deshalb war ich zu Besuch auf dem Pfädlehof von Erhard Schochs Familie in Talheim. Die Landwirtinnen und Landwirte kämpfen mit Bürokratie, mit viel zu niedrigen Preisen für ihre Produkte und auch mit den Ereignissen in der Natur wie zum Beispiel dem Frost vor wenigen Wochen. Mit Herrn Schoch, seinem Sohn und seinem Schwiegersohn kam ein intensives, langes Gespräch zu Stande. Respekt vor der Leistung, unter heutigen Rahmenbedingungen einen Hof weiter zu führen. Die Landwirtschaft ist neben der Nahrungsmittelproduktion auch mit „zuständig“ für den Erhalt unserer Kulturlandschaft. Da muss es uns Verbraucherinnen und Verbrauchern einfach mehr wert sein, heimische Produkte zu kaufen. Es kann doch nicht sein, dass wir die teuersten Küchen Europas zu Hause stehen haben und darin Lebensmittel zubereiten, für die wir wiederum in Europa die niedrigsten Preise zahlen. Das passt nicht zusammen und tut nicht gut! Beeindruckend ist die Sammlung alter Gerätschaften auf dem Pfädlehof. Dort sind Jäger und Sammler am Start. Und Brenner. Ich bin gespannt auf den Willi 🙂

Verwandte Artikel