Timo Natter, Bürgermeister in Langenbrettach mit Susanne Bay Foto: Privat

Antrittsbesuche im Betreuungswahlkreis

Steffen Hertwig, Oberbürgermeister der Stadt Neckarsulm bei seinem Grußwort an die Gäste des Bürgerdialogs der Grünen Landtagsfraktion im Januar. Foto: privat

Schon früh im Jahr hat war Susanne Bay in ihrem Betreuungswahlkreis unterwegs: Die Klausurtagung der Grünen Landtagsfraktion fand in Neckarsulm statt und mit im Programm waren verschiedenste Firmenbesuche in und rund um die Neckarstadt sowie ein Bürgerdialog in der Ballei. Hierzu war im Januar auch der Neckarsulmer Oberbürgermeister Steffen Hertwig mit einem Grußwort an die Bürger*innen und die grünen Landespolitiker*innen offiziell geladen.

Jetzt hat Susanne Bay ihrem Neckarsulmer Nachbarn einen Antrittsbesuch im Rathaus abgestattet. Auch wenn Susanne Bay durch die Neujahrsveranstaltung durchaus Vorstellungen hat, was die Stadt Neckarsulm so umtreibt, ist es wichtig auf dem aktuellen Stand zu bleiben. „Das Gespräch mit Oberbürgermeister Steffen Hertwig war sehr aufschlussreich. Natürlich kamen wir hierbei auch auf das Thema Verkehr zu sprechen“, so Bay, „sowohl Heilbronn als auch Neckarsulm haben zu manchen Tageszeiten mit einem hohen Verkehrsaufkommen ja ähnliche Probleme.“

Nicht ohne Stolz zeigt Bürgermeister Timo Natter „sein“ Rathaus. Foto: privat

Viel vor hat die Gemeinde Langenbrettach in Sachen Dorfentwicklung. Hier war Susanne Bay zu Besuch bei Bürgermeister Timo Natter, einem ehemaligen Studienkollegen an der FH Ludwigsburg. Geschichten aus dieser Zeit waren beim Vier-Augen-Gespräch jedoch weniger Thema. Gesprächsstoff dagegen bargen vor allem Themen aus Susanne Bays Spezialgebiet Bauen und Wohnen. Ein gutes Beispiel in Sachen Denkmalschutz konnte Susanne Bay direkt vor Ort besichtigen: Das sensibel hergerichtete Rathaus, in dem alte Wände als Einsprengsel und Fenster zur Geschichte erhalten wurden.

Verwandte Artikel